Praxis für Logopädie & Lerntherapie

 
 

HUNDGESTÜTZTE FORTBILDUNG

Es ist unser Bestreben vor allem in der Hundgestützten Arbeit Fortbildungsmöglichkeiten zu unterschiedlichen Störungsbildern anzubieten, um eine Weiterentwicklung der einzelnen Therapie-/ Pädagogikbegleithund-Teams  zu ermöglichen und eine Qualitätssteigerung im Hundgestützten Bereich zu erreichen.

Auf  dieser Basis hin, wurde 2015 das Projekt "Interdiziplinäre Zusammenarbeit in der tiergestützten Therapie & Pädagogik" in Naunhof bei Leipzig gestartet.



DER WORKSHOP NAUNHOF

 

Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.“

(Henry Ford)













Unterstützt durch:



1. Interdisziplinäres Treffen in Naunhof  (30.05. - 31.05.2015)

  • Materialien/ Idee & Spieladaptionen für die hundgestützte Intervention                          Referentin: Antje Frenzel-Möbius
  • Einblick in die hundgestützte Psychotherapie bei Kindern & Jugendlichen                    Referentin: Dr. Sabine Brückner
  • Dokumention von hundgestützten Einsätzen



2. Interdisziplinäres Treffen in Naunhof (18.06. - 19.06.2016)

  • Einführung in die tiergestützte UK (Unterstützte Kommunikation)                                     Referentin: Antje Frenzel-Möbius
  • Tiergestützte Entspannung                                                                                                                     Referentin: Nina Grünewald (www.pfoetchenbesuch.de)
  • Material und Ideen mit/ohne aktiven Einsatz des Hundes                                                        Referentin: Nina Gründewald
  • Vorstellung & Einsatzmöglichkeiten sowie praktisches Erproben von  TiLo Plus Material



3. Interdisziplinäres Treffen in Naunhof (02.09. - 03.09.2017)

  • Einsatz von Therapiebegleithunden bei Traumafolgestörungen bei Kindern Referentin: Dr. Sabine Brückner
  • Hygienebewusster Einsatz von Therapiebegleithunden am Beispeil von Pflegeeinrichtungen Referentin: Cornelia Kisser (www.canis-adjuvans.de)
  • Ideen, Möglichkeiten und Modifikationen von Materialien für die hundgestützte Intervention Referentin: Antje Frenzel-Möbius  



4. Interdiziplinäres Treffen in Naunhof (23.06. - 24.06.2018)

Am Samstag erwartet uns ein interessanter Vortrag vom Simone Steltenkamp zum Thema „Einblick in die tiergestützte Heilpädagogik“. Simone Steltenkamp ist Dipl.-Sozialpädagogin, Heilpädagogin, Buchautorin und führt die Heilpädagogische Praxis Schatzsucher.

Des Weiteren gibt uns Jennifer Tschipang an diesem Tag einen Vorgeschmack auf das spannende Thema: „Grenzen & Möglichkeiten des Tiercharakters beim Setting der TGI: Austausch über Erfolge und Fehlerfolge unter zu Hilfenahme eines Tieres in der Behandlung“. Jennifer Tschipang ist zweifache B.A. in Sozialwissenschaften (Kernfächer Philosophie & Soziologie). Als Inhaberin von TIC (Tiergestützte Interaktion & Coaching) in Leipzig und Therapiebegleithund-Führerin bildet sie zum einen Therapiebegleithund-Teams aus und ist zum anderen selbst im Bereich der tiergestützten Arbeit mit ihren Hunden tätig.

Am Sonntag steht das Thema „Tiergestützte Arbeit bei Autismus-Spektrum-Störung“ im Mittelpunkt. Hierzu wird uns Grete Franzke mit ihrem Therapiebegleithund Aron theoretisch wie praktisch am Thema Autismus/ ASS teilhaben lassen. Grete ist Erzieherin, Therapiebegleithund-Führerin und studiert Psychologie in Münster.

Über das gesamte Wochenende können die Materialien von TiLo Plus & My Intelligent Dogs mit den Vierbeinern ausprobiert werden.


Teilnahmegebühr (inkl. Skript/ Verpflegung am Seminarort/ Teilnahmebestätigung) : 250,00 Euro

(Teilnehmerzahl begrenzt)



WORKSHOP - ANMELDUNG